Mitglied in der Arbeitsgruppe „DIN SPEC Einfache Sprache“

Ende letzten Jahres bekam ich per E-Mail eine Anfrage, ob ich Interesse hätte, bei der Arbeitsgruppe "DIN SPEC Einfache Sprache" mitzuarbeiten. Ich habe etwas überlegt, denn zum einen ist DIN ein Verein und es entstehen also Mitgliedskosten und zum anderen bedeutet eine Mitarbeit, wie das Wort schon sagt Arbeit.

Aber meine Neugier war so groß, dass ich mich dort gemeldet habe. Die Aufnahme in den Verein nahm etwas Zeit in Anspruch. Schließlich fand Anfang Dezember die konstituierende Sitzung statt und ich wurde zur Mitarbeit zugelassen.

Mittlerweile bilden sich erste Arbeitskreise zu verschiedenen Themen. Ich arbeite zusammen mit anderen daran, was in Zukunft in einer Empfehlung beziehungsweise in einer DIN-Norm für Einfache Sprache stehen soll. 

Für mich ist das eine spannende Sache. So habe ich die Gelegenheit, interessante Menschen kennenzulernen, mit ihnen zusammenzuarbeiten und mich in einem Bereich zu bewegen, mit dem ich vorher noch nie zu tun hatte. Die Fachsprache in diesem Verein ist alles andere als einfach. Sie ist geradezu eine Herausforderung, vor allem wenn man an einem Thema arbeitet, welches Einfache Sprache heißt.


About the Author Anja Lützen